Slider

Comacchio, die Lagunenlandschaft und die Salinen

Das Park Gallanti Holiday Village ist ein idealer Ausgangspunkt für eine schöne und interessante Entdeckungsreise nach Comacchio. Dieses besonders charakteristische Städtchen war bereits zur Zeit des Römischen Reichs aufgrund seiner strategischen Lage von großer Bedeutung und bezaubert noch heute mit seinen historischen Denkmälern und der suggestiven Atmosphäre. Dank seiner vielen Kanäle und Brücken wird Comacchio oft als das „kleine Venedig“ bezeichnet. Besonders sehenswert ist die Trepponti-Brücke, das Wahrzeichen von Comacchio, mit ihren fünf Treppenaufgängen, die ebenso viele Kanäle überspannen.

Comacchio begeistert seine Besucher auch mit der einzigartigen Lagunenlandschaft der Valli, einer anfänglich ca. 11.000 Hektar großen Fläche. Durch die Landgewinnung verkleinerte sich die ursprüngliche Wasserfläche nach und nach, geblieben sind Brackwasserbecken, die für die Fischzucht genutzt werden. Sie werden teilweise mit Salzwasser aus dem Mittelmeer, teilweise mit Flusswasser gespeist.

Historisch gesehen ist die Lagunenlandschaft durch das Verschwinden des Hauptarms des Po und durch das gleichzeitige Ansteigen des Meeresspiegels entstanden.

Auf einer Fläche von über 600 Hektar im Hinterland des Lido degli Estensi ist mit den Salinen von Comacchio eine Anlage aus den Zeiten Napoleons erhalten geblieben, die von der historischen Bedeutung Comacchios für die Salzgewinnung zeugt.

Wer während seines Urlaubs in der Emilia Romagna einen ganz besonderen Tag erleben möchte, sollte dieser nur wenige Kilometer vom Feriendorf Park Gallanti entfernten Landschaft unbedingt einen Besuch abstatten.

01_Comacchio_Valli_Saline

Fotogallerie